Haushalt-Tipps.net

Putzen was das Zeugs hält

Putzen was das Zeugs hält


Alte Omas wissen es schon lange, die Mami vielleicht auch noch. Doch der junge Wohnungsbesitzer wird wahrscheinlich, am Anfang mal nur gucken. Was benötigt man eigentlich alles um einen Haushalt zu führen? Viel zu viel, ist leider Fakt. Am Anfang, wenn man in eine neue Wohnung zieht. Oder besser gesagt, in die erste, kann man gleich mal einen LKW voller Putzmaterial einplanen, dass braucht man. Vor allem dann, wenn man eine saubere Wohnung haben möchte. Die Realität schaut zwar oft anders aus, aber erwähnen sollte man es. Fakt ist, die meisten Leute haben Putzmittel in den Schränken stehen, sie verwenden es nur viel zu selten. Zur Grundausstattung gehören auf jeden Fall ein paar Dinge.

Top 10 Best Website to Watch Movies Online

Besen
Der muss unbedingt dabei sein. Damit kann man eigentlich alles ziemlich schnell weg kehren. Es muss nur mal ein Glas zu Boden fliegen und schon liegen die ganzen Scherben am Boden. Mit einem Besen sind die im Nu weg. Außerdem entfernt er auch Haare und Staubflocken sehr gründlich vom Boden. Gerade in der Küche sollte man ziemlich oft den Schmutz entfernen. Das ganze kostet ja wirklich nicht viel Zeit. Einmal drüber wischen und fertig ist die ganze Sache.

Staubsauger
Dieser ist eigentlich nur dann nötig, wenn man wirklich viele Teppiche hat. Sonst hat man keine Möglichkeit diese zu reinigen. Aber auch bei glatten Böden, ist dieser manchmal ziemlich praktisch. Er saugt jeden kleinen Schmutz weg und auch Haare sind in Nu verschwunden

Putzfetzen oder Aufwaschgarnitur
Ab und zu muss man den Boden auch wirklich gründlich reinigen. Mit Wasser und Seife. Dazu eignet sich ein Fetzen oder ein ganzes Set. So eines besteht aus einem Wischmop und einem Eimer. Mit solch einem, geht die Arbeit natürlich noch viel schneller von Gange.

Spülmittel
In die Küche gehört auf jeden Fall ein Spülmittel, so dass man das Geschirr abwaschen kann. Für Gläser nimmt man in der Regel ein eigenes Mittel. Dann gibt es noch sogenannte Scheuermilch. Diese verwendet man, bei eingetrockneten Schmutz. Sehr praktisch, wenn wiedermal die Pfanne wochenlang dahin wegitiert ist. Wer es ganz steril haben möchte, kann sich auch Sagrotan kaufen. Dieses tötet alle Viren und Bakterien sehr gründlich. Praktisch um da mit die Küchenzeile zu putzen.

Putzmittel
Zum Putzen benötigt man freilich auch ein paar extra Mittelchen. Für den Boden gibt es ganz normalen Allzweckreiniger, für das Badezimmer und die Fliesen gibt es wiederum extra etwas zu kaufen. Wie man möchte. Für die Fenster, Spiegel und Monitore, verwendet man natürlich einen Glasspray. Dieser sollte auf jeden Fall daheim sein. Damit kann man auch seine eigene Brille im Notfall putzen. Hat man irgendwelche speziellen Möbel. Teure Holzbänke, oder Leder, so darf man die natürlich nicht mit dem Standartzeugs reinigen. Hierzu gibt es eigene Holzsprays und Lederputzmittel. Diese sind nicht so scharf und beschädigen die Oberfläche nicht.

Waschmittel
Um die eigene Wäsche zu waschen, gehört natürlich auch Waschmittel in den Haushalt. Hat man keine bestimmten Kleidungsstücke, reicht auch hier ein ganz  normales. Ein Weichspüler macht das ganze natürlich noch weicher.